Compute - Virtual Machine-Instanzen

Instanztyp
Leistungseinheit
Pay-as-you-go
(OCPU pro Stunde)
Service beinhaltet pro Monat
Standard
VM.Standard.E2.1
  • OCPU: 1
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Netzwerk: 700 Mbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
VM.Standard2.1
  • OCPU: 1
  • Arbeitsspeicher: 15 GB
  • Netzwerk: 1 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
VM.Standard.E2.2
  • OCPU: 2
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Netzwerk: 1,4 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
VM.Standard2.2
  • OCPU: 2
  • Arbeitsspeicher: 30 GB
  • Netzwerk: 2 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
VM.Standard.E2.4
  • OCPU: 4
  • Arbeitsspeicher: 32 GB
  • Netzwerk: 2,8 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
VM.Standard2.4
  • OCPU: 4
  • Arbeitsspeicher: 60 GB
  • Netzwerk: 4,1 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
VM.Standard.E2.8
  • OCPU: 8
  • Arbeitsspeicher: 64 GB
  • Netzwerk: 5,6 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
VM.Standard2.8
  • OCPU: 8
  • Arbeitsspeicher: 120 GB
  • Netzwerk: 8,2 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
VM.Standard2.16
  • OCPU: 16
  • Arbeitsspeicher: 240 GB
  • Netzwerk: 16,4 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
VM.Standard2.24
  • OCPU: 24
  • Arbeitsspeicher: 320 GB
  • Netzwerk: 24,6 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
DenseIO
VM.DenseIO2.8
  • OCPU: 8
  • Arbeitsspeicher: 120 GB
  • Netzwerk: 8,2 Gbit/s
  • Lokaler Datenträger: 6,4 TB NVMe SSD
  • Zusätzlicher Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
DenseIO
VM.DenseIO2.16
  • OCPU: 16
  • Arbeitsspeicher: 240 GB
  • Netzwerk: 16,4 Gbit/s
  • Lokaler Datenträger: 12,8 TB NVMe SSD
  • Zusätzlicher Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
DenseIO
VM.DenseIO2.24
  • OCPU: 24
  • Arbeitsspeicher: 320 GB
  • Netzwerk: 24,6 Gbit/s
  • Lokaler Datenträger: 25,6 TB NVMe-SSD
  • Zusätzlicher Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
*Bei allen Compute-Instanzen werden Boot-Volumes als Systemdatenträger verwendet. Für zusätzlichen Speicher und weitere Boot-Volumes werden die Standardservicepreise für Block-Volumes in Rechnung gestellt. Beachten Sie, dass diese Kosten zusätzlich zum Preis für die Compute-Instanz anfallen.
 

Compute - Bare Metal-Instanzen

Instanztyp
Leistungseinheit
Pay-as-you-go
(OCPU pro Stunde)
Service beinhaltet pro Monat
Standard
BM.Standard.E2.64
  • OCPU: 64
  • Arbeitsspeicher: 512 GB
  • Netzwerk: 2 x 25 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Standard
BM.Standard2.52
  • OCPU: 52
  • Arbeitsspeicher: 768 GB
  • Netzwerk: 2 x 25 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Dense I/O
BM.DenseIO2.52
  • OCPU: 52
  • Arbeitsspeicher: 768 GB
  • Netzwerk: 2 x 25 Gbit/s
  • Lokaler Datenträger: 51,2 TB NVMe-SSD
  • Zusätzlicher Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
HPC
BM.HPC2.36 USD $0.075
  • OCPU: 36
  • Arbeitsspeicher: 384 GB
  • Network: 1 x 25 Gbps and 1 x 100 Gbps RDMA
  • Lokaler Datenträger: 6,7 TB lokaler NVMe-Speicher
  • Zusätzlicher Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Informationen zu Upgradeoptionen für vorherige Leistungseinheiten, einschließlich BM.HighIO finden Sie unter Häufig gestellten Fragen zu Compute.
*Bei allen Compute-Instanzen werden Boot-Volumes als Systemdatenträger verwendet. Für zusätzlichen Speicher und weitere Boot-Volumes werden die Standardservicepreise für Block-Volumes in Rechnung gestellt. Beachten Sie, dass diese Kosten zusätzlich zum Preis für die Compute-Instanz anfallen.
 

Compute - GPU-Instanzen

Instanztyp
Leistungseinheit
Pay-as-you-go
(GPU pro Stunde)
Service beinhaltet pro Monat
Pascal Virtual Machine GPU
VM.GPU2.1
  • GPU: 1x P100
  • OCPU: 12
  • Arbeitsspeicher: 72 GB
  • Netzwerk: 8 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Pascal Bare Metal GPU
BM.GPU2.2
  • GPU: 2x P100
  • OCPU: 28
  • Arbeitsspeicher: 192 GB
  • Netzwerk: 2 x 25 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Volta Virtual Machine GPU
VM.GPU3.1
  • GPU: 1x V100
  • OCPU: 6
  • Arbeitsspeicher: 90 GB
  • Netzwerk: 4 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Volta Virtual Machine GPU
VM.GPU3.2
  • GPU: 2x V100
  • Interconnect: NVLINK
  • OCPU: 12
  • Arbeitsspeicher: 180 GB
  • Netzwerk: 8 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Volta Virtual Machine GPU
VM.GPU3.4
  • GPU: 4x V100
  • Interconnect: NVLINK
  • OCPU: 24
  • Arbeitsspeicher: 360 GB
  • Netzwerk: 24,6 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
Volta Bare Metal GPU
BM.GPU3.8
  • GPU: 8x V100
  • Interconnect: NVLINK
  • OCPU: 52
  • Arbeitsspeicher: 768 GB
  • Netzwerk: 2 x 25 Gbit/s
  • Speicher: Bis zu 1 PB Remoteblock-Volumes
*Bei allen Compute-Instanzen werden Boot-Volumes als Systemdatenträger verwendet. Für zusätzlichen Speicher und weitere Boot-Volumes werden die Standardservicepreise für Block-Volumes in Rechnung gestellt. Beachten Sie, dass diese Kosten zusätzlich zum Preis für die Compute-Instanz anfallen.
 
 

Compute - Betriebssysteme

Betriebssysteme
Pay-as-you-go
(OCPU pro Stunde)
Oracle Linux 6/7*
Gratis
CentOS 6.x/7.x
Gratis
Ubuntu 14.x/16.x
Gratis
Windows Server-BS**
  • Server 2016 Standard und Datacenter
  • Server 2012 R2 Standard und Datacenter
  • Server 2012 Standard und Datacenter
  • Server 2008 R2 Standard, Enterprise und Datacenter
*Oracle Linux Premier Support inklusive. Mit Unbreakable Enterprise Kernel (UEK), einem Bestandteil von Oracle Linux, können Kunden von den Ksplice-Updates ohne Ausfallzeiten profitieren.
 
**Die Kosten für die Windows Server-Lizenz fallen zusätzlich zum angegebenen Preis für die Compute-Instanz an. Die Kosten für Compute-Instanz und Windows-Lizenz werden separat berechnet.
 

Storage

Produkt
Pay-as-you-go
Kennzahl
Block Volumes
GB Speicherkapazität/Monat
Object Storage - Speicher
GB Speicherkapazität/Monat
Object Storage - Anforderungen
10.000 Anforderungen/Monat
File Storage
GB Speicherkapazität/Monat
Archive Storage
GB Speicherkapazität/Monat
Storage Gateway
Gratis -
Data Transfer Service (HDD)*
Gratis -
*Der Kunde ist dafür verantwortlich, Festplatten zu erwerben und den Versand der Daten an den und vom Oracle Data Transfer-Standort zu bezahlen.
 

Networking

Produkt
Pay-as-you-go
(GB ausgehende Datenübertragung pro Monat)
Ausgehende Datenübertragung - Erste 10 TB/Monat
Gratis
Ausgehende Datenübertragung - Über 10 TB/Monat
Eingehende Datenübertragung
Gratis
 

Oracle Cloud Infrastructure DNS

Produkt
Pay-as-you-go
Kennzahl
DNS-Services
(1000 unterstützte Zonen, 25.000 Datensätze pro Zone)
USD $0.85
1.000.000 Abfragen/Abrechnungszeitraum
DNS Traffic Management
USD $4.00
1.000.000 Abfragen/Abrechnungszeitraum
 

Oracle Cloud Infrastructure Email Delivery

Produkt
Pay-as-you-go
Kennzahl
Email Delivery Services
USD $ 0.085 Preis pro 1.000 gesendeten E-Mails1,2
  1. Gesendete E-Mail ist definiert als die Anzahl der eindeutigen ausgehenden Zustellungen während eines Kalendermonats.
  2. Ausgehende Zustellungen sind definiert als die Anzahl der eindeutigen Nachrichten sowie die Anzahl der eindeutigen Empfänger pro Nachricht.
 

FastConnect

Produkt
Pay-as-you-go
(Portstunde)
Beinhaltet
FastConnect - 1 Gbit/s
Keine zusätzlichen Gebühren für eingehende und ausgehende Datenübertragung
FastConnect - 10 Gbit/s
Keine zusätzlichen Gebühren für eingehende und ausgehende Datenübertragung
Hinweis: Die angezeigten Preise enthalten keine Gebühren, die eventuell von Netzwerkprovidern oder Data-Center-Providern für Verbindungen erhoben werden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Abrechnung und Preise" in den häufig gestellten Fragen zu FastConnect.

Load Balancing

Instanztyp
Pay-as-you-go
(Load Balancer pro Stunde)
Beinhaltet
100 Mbit/s Load Balancer-Kapazität
Für die Datenverarbeitung auf Load Balancer-Ebene werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben
400 Mbit/s Load Balancer-Kapazität
Für die Datenverarbeitung auf Load Balancer-Ebene werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben
8000 Mbit/s Load Balancer-Kapazität
Für die Datenverarbeitung auf Load Balancer-Ebene werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben
 

Oracle Database Cloud Service - Virtual Machines

Oracle Database-Lizenz
Pay-as-you-go (OCPU pro Stunde)
Monthly Flex (OCPU pro Stunde)
Weitere Details
Database Standard Edition
  • Die unterstützten VM-Leistungseinheiten finden Sie in den häufig gestellten Fragen.
  • Speicher: 256 GB - 40 TB NVMe-SSD-Remoteblock-Volumes
Database Enterprise Edition
  • Die unterstützten VM-Leistungseinheiten finden Sie in den häufig gestellten Fragen.
  • Speicher: 256 GB - 40 TB NVMe-SSD-Remoteblock-Volumes
Database Enterprise Edition High Performance
  • Die unterstützten VM-Leistungseinheiten finden Sie in den häufig gestellten Fragen.
  • Speicher: 256 GB - 40 TB NVMe-SSD-Remoteblock-Volumes
Database Enterprise Edition Extreme Performance
  • Die unterstützten VM-Leistungseinheiten finden Sie in den häufig gestellten Fragen.
  • Speicher: 256 GB - 40 TB NVMe-SSD-Remoteblock-Volumes
  • Bei Extreme Performance wird das High Performance Package um folgende Optionen erweitert: RAC (Real Application Clusters), In-Memory-Datenbank, Active Data Guard. Für RAC-Support sind zwei VMs mit jeweils mindestens zwei OCPUs erforderlich.

Alle Editionen beinhalten Transparent Data Encryption für Oracle Database.

  • Standard Edition beinhaltet die Oracle Database Standard Edition 2.
  • Enterprise Edition beinhaltet Oracle Database Enterprise Edition, Data Masking and Subsetting Pack, Diagnostics Pack und Tuning Pack sowie Real Application Testing.
  • Bei Enterprise High Performance wird die Enterprise Edition um folgende Optionen erweitert: Multitenant, Partitionierung, Advanced Compression, Advanced Security, Label Security, Database Vault, OLAP, Advanced Analytics, Spatial & Graph, Database Lifecycle Management Pack und Cloud Management Pack für Oracle Database.
  • Bei Enterprise Extreme Performance wird das High Performance Package um folgende Optionen erweitert: In-Memory-Datenbank, Active Data Guard und RAC (erfordert zwei VMs mit jeweils mindestens zwei OCPUs).
 

Oracle Database Cloud Service - Virtual Machines
Bring Your Own License (BYOL)

Oracle Database-Lizenz
Pay-as-you-go (OCPU pro Stunde)
Monthly Flex (OCPU pro Stunde)
Weitere Details
Standard Package
  • Die unterstützten VM-Leistungseinheiten finden Sie in den häufig gestellten Fragen.
  • Speicher: 256 GB - 40 TB NVMe-SSD-Remoteblock-Volumes.
Enterprise Package
  • Die unterstützten VM-Leistungseinheiten finden Sie in den häufig gestellten Fragen.
  • Speicher: 256 GB - 40 TB NVMe-SSD-Remoteblock-Volumes.
High Performance Package
  • Die unterstützten VM-Leistungseinheiten finden Sie in den häufig gestellten Fragen.
  • Speicher: 256 GB - 40 TB NVMe-SSD-Remoteblock-Volumes.
Extreme Performance Package
  • Die unterstützten VM-Leistungseinheiten finden Sie in den häufig gestellten Fragen.
  • Speicher: 256 GB - 40 TB NVMe-SSD-Remoteblock-Volumes.

Alle Editionen beinhalten Transparent Data Encryption für Oracle Database.

  • Das Standard Package stellt eine Instanz von Oracle Database Standard Edition 2 bereit. Dabei müssen Sie eine eigene Lizenz für Oracle Database Standard Edition, Oracle Database Standard Edition One oder Oracle Database Standard Edition 2 verwenden (BYOL).
  • Bei den Enterprise, High Performance und Extreme Performance Packages müssen Sie eine eigene Lizenz für Oracle Database Enterprise Edition sowie für jede Oracle Database Enterprise Edition-Option verwenden, die Sie mit den jeweiligen Services einsetzen. Ausnahmen sind hierbei die Optionen Data Masking and Subsetting Pack, Diagnostics Pack und Tuning Pack und Real Application Testing, die keine Lizenz erfordern, wenn Sie eine eigene Oracle Database Enterprise Edition-Lizenz in Oracle Cloud verwenden.
 

Oracle Database Cloud Service - Bare Metal - X7 - Dense I/O-Kapazität

Oracle Database-Lizenz
Listenpreis (Gehostete Umgebung pro Stunde)
Monthly Flex (Gehostete Umgebung pro Stunde)
Weitere Details
Database Standard Edition
  • 2 aktivierte OCPUs.
  • DB-Lizenz für 2 OCPUs
  • Bis zu 6 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • Datenbankinstanz(en) mit 768 GB RAM, 51,2 TB NVMe-SSD-Raw-Speicher, ~16 TB mit zweifacher Spiegelung, ~9 TB mit dreifacher Spiegelung.
Database Enterprise Edition
  • 2 aktivierte OCPUs.
  • DB-Lizenz für 2 OCPUs
  • Bis zu 50 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • Datenbankinstanz(en) mit 768 GB RAM, 51,2 TB NVMe-SSD-Raw-Speicher, ~16 TB mit zweifacher Spiegelung, ~9 TB mit dreifacher Spiegelung.
Database Enterprise Edition High Performance
  • 2 aktivierte OCPUs.
  • DB-Lizenz für 2 OCPUs
  • Bis zu 50 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • Datenbankinstanz(en) mit 768 GB RAM, 51,2 TB NVMe-SSD-Raw-Speicher, ~16 TB mit zweifacher Spiegelung, ~9 TB mit dreifacher Spiegelung.
Database Enterprise Edition Extreme Performance
  • 2 aktivierte OCPUs.
  • DB-Lizenz für 2 OCPUs
  • Bis zu 50 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • Datenbankinstanz(en) mit 768 GB RAM, 51,2 TB NVMe-SSD-Raw-Speicher, ~16 TB mit zweifacher Spiegelung, ~9 TB mit dreifacher Spiegelung.
Zusätzliche Kapazität
Listenpreis (OCPU pro Stunde)
Monthly Flex (Gehostete Umgebung pro Stunde)
Weitere Details
Database Standard Edition
  • Zusätzlich aktivierte OCPUs.
  • Die Anzahl der hinzugefügten OCPUs muss ein Vielfaches von 2 sein.
  • Die OCPU-Gesamtkapazität finden Sie in der jeweiligen Oracle Cloud Infrastructure Database-Preistabelle.
Database Enterprise Edition
  • Zusätzlich aktivierte OCPUs.
  • Die Anzahl der hinzugefügten OCPUs muss ein Vielfaches von 2 sein.
  • Die OCPU-Gesamtkapazität finden Sie in der jeweiligen Oracle Cloud Infrastructure Database-Preistabelle.
Database Enterprise Edition High Performance
  • Zusätzlich aktivierte OCPUs.
  • Die Anzahl der hinzugefügten OCPUs muss ein Vielfaches von 2 sein.
  • Die OCPU-Gesamtkapazität finden Sie in der jeweiligen Oracle Cloud Infrastructure Database-Preistabelle.
Database Enterprise Edition Extreme Performance
  • Zusätzlich aktivierte OCPUs.
  • Die Anzahl der hinzugefügten OCPUs muss ein Vielfaches von 2 sein.
  • Die OCPU-Gesamtkapazität finden Sie in der jeweiligen Oracle Cloud Infrastructure Database-Preistabelle.

Alle Editionen beinhalten Transparent Data Encryption für Oracle Database.

  • Standard Edition beinhaltet die Oracle Database Standard Edition 2.
  • Enterprise Edition beinhaltet Oracle Database Enterprise Edition, Data Masking and Subsetting Pack, Diagnostics Pack und Tuning Pack sowie Real Application Testing.
  • Bei Enterprise High Performance wird die Enterprise Edition um folgende Optionen erweitert: Multitenant, Partitionierung, Advanced Compression, Advanced Security, Label Security, Database Vault, OLAP, Advanced Analytics, Spatial & Graph, Database Lifecycle Management Pack und Cloud Management Pack für Oracle Database.
  • Bei Enterprise Extreme Performance wird das High Performance Package um folgende Optionen erweitert: In-Memory-Datenbank und Active Data Guard.
Weitere Informationen zu Oracle Database Cloud Service finden Sie in der Dokumentation.
 

Oracle Database Cloud Service - Bare Metal - X7 - Dense I/O - Bring Your Own License (BYOL)

Oracle Database-Lizenz
Listenpreis (Gehostete Umgebung pro Stunde)
Monthly Flex (Gehostete Umgebung pro Stunde)
Weitere Details
Database - Alle Editionen - BYOL
  • 2 aktivierte OCPUs.
  • DB mit 2 OCPUs - BYOL-Lizenz.
  • Bis zu 6 zusätzliche OCPUs - BYOL (separat zu erwerben) für Standard Edition BYOL. Bis zu 50 zusätzliche OCPUs - BYOL (separat zu erwerben) für Enterprise Edition BYOL.
  • Datenbankinstanz(en) mit 768 GB RAM, 51,2 TB NVMe-SSD-Raw-Speicher, ~16 TB mit zweifacher Spiegelung, ~9 TB mit dreifacher Spiegelung.
Zusätzliche Kapazität
Pay-as-you-go (OCPU pro Stunde)
Monthly Flex (OCPU pro Stunde)
Weitere Details
Database - Alle Editionen - Zusätzliche Kapazität - BYOL
  • Zusätzliche aktivierte BYOL-OCPUs.
  • Die Anzahl der hinzugefügten OCPUs (BYOL) muss ein Vielfaches von 2 sein.
  • Die OCPU-Gesamtkapazität finden Sie in der jeweiligen Oracle Cloud Infrastructure Database-Preistabelle.

Alle Editionen beinhalten Transparent Data Encryption für Oracle Database.

  • Standard Edition stellt eine Instanz von Oracle Database Standard Edition 2 bereit. Dabei müssen Sie eine eigene Lizenz für Oracle Database Standard Edition, Oracle Database Standard Edition One oder Oracle Database Standard Edition 2 verwenden (BYOL).
  • Bei den Enterprise, High Performance und Extreme Performance Packages müssen Sie eine eigene Lizenz für Oracle Database Enterprise Edition sowie für jede Oracle Database Enterprise Edition-Option verwenden, die Sie mit den jeweiligen Services einsetzen. Ausnahmen sind hierbei die Optionen Data Masking and Subsetting Pack, Diagnostics Pack und Tuning Pack und Real Application Testing, die keine Lizenz erfordern, wenn Sie eine eigene Oracle Database Enterprise Edition-Lizenz in Oracle Cloud verwenden.
 

Oracle Exadata Cloud Service - X7

Oracle Database-Lizenz
Monthly Flex (Gehostete Umgebung pro Stunde)
Weitere Details
Oracle Cloud Infrastructure - Database Exadata Infrastructure - Quarter Rack - X7
  • 0 aktivierte OCPUs.
  • Bis zu 92 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • 2 DB-Knoten mit 720 GB RAM pro Knoten.
  • 360 TB Raw-Speicher oder 106 TB nutzbarer Speicher.
  • Unbegrenzte I/Os.
Oracle Cloud Infrastructure - Database Exadata Infrastructure - Half Rack - X7
  • 0 aktivierte OCPUs.
  • Bis zu 184 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • 4 DB-Knoten mit 720 GB RAM pro Knoten.
  • 720 TB Raw-Speicher oder 212 TB nutzbarer Speicher.
  • Unbegrenzte I/Os.
Oracle Cloud Infrastructure - Database Exadata Infrastructure - Full Rack - X7
  • 0 aktivierte OCPUs.
  • Bis zu 368 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • 8 DB-Knoten mit 720 GB RAM pro Knoten.
  • 1440 TB Raw-Speicher oder 414 TB nutzbarer Speicher.
  • Unbegrenzte I/Os.
 
Exadata Cloud Service-Leistungseinheiten werden mit mindestens 744 Stunden für den ersten Cloud-Servicemonat berechnet, unabhängig von Ihrer aktiven Nutzung und davon, ob Sie diesen Cloud-Service beenden, bevor Sie die ganzen 744 Stunden genutzt haben. Wenn Sie dieselbe Instanz nach dem ersten Monat weiter verwenden, werden Ihnen alle aktiven Stunden in Rechnung gestellt. Zusätzliche OCPUs werden nach aktiven Stunden im ersten Monat und in der weiteren Nutzung abgerechnet.
Exadata-Infrastrukturkosten sind bei den X7-Leistungseinheiten für BYOL und PAYG identisch.

Oracle Exadata Cloud Service - X7 - Zusätzliche Kapazität

Oracle Database-Lizenz
Monthly Flex (OCPU pro Stunde)
Weitere Details
Exadata Cloud Service - Zusätzliche OCPUs
  • Zusätzlich aktivierte OCPUs.
  • Mindestabnahmeverpflichtung beträgt 1 pro DB-Knoten.
  • Die Anzahl der hinzugefügten OCPUs muss ein Vielfaches sein von: 2 bei Quarter Rack, 4 bei Half Rack, 8 bei Full Rack.
  • Die Gesamtanzahl der OCPUs im Rack darf die Höchstgrenze für das jeweilige Rack nicht überschreiten.
Exadata Cloud Service - Zusätzliche OCPUs - BYOL
  • Zusätzliche aktivierte Oracle Database Exadata-OCPUs - BYOL.
  • Mindestabnahmeverpflichtung beträgt 1 pro DB-Knoten.
  • Die Anzahl der hinzugefügten OCPUs muss ein Vielfaches sein von: 2 bei Quarter Rack, 4 bei Half Rack, 8 bei Full Rack.
  • Die Gesamtanzahl der OCPUs im Rack darf die Höchstgrenze für das jeweilige Rack nicht überschreiten.

Oracle Exadata Cloud Service - X6

Oracle Database-Lizenz
Monthly Flex (Gehostete Umgebung pro Stunde)
Weitere Details
Oracle Cloud Infrastructure - Database Exadata - Quarter Rack - X6
  • 22 aktivierte OCPUs.
  • Bis zu 62 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • 2 DB-Knoten mit 720 GB RAM pro Knoten.
  • 288 TB Raw-Speicher oder 84 TB nutzbarer Speicher.
  • Unbegrenzte I/Os.
Oracle Cloud Infrastructure - Database Exadata - Half Rack - X6
  • 44 aktivierte OCPUs.
  • Bis zu 124 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • 4 DB-Knoten mit 720 GB RAM pro Knoten.
  • 576 TB Raw-Speicher oder 168 TB nutzbarer Speicher.
  • Unbegrenzte I/Os.
Oracle Cloud Infrastructure - Database Exadata - Full Rack - X6
  • 88 aktivierte OCPUs.
  • Bis zu 248 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • 8 DB-Knoten mit 720 GB RAM pro Knoten.
  • 1.152 TB Raw-Speicher oder 336 TB nutzbarer Speicher.
  • Unbegrenzte I/Os.
Oracle Cloud Infrastructure - Database Exadata - Quarter Rack - X6 - BYOL
  • 22 aktivierte Oracle Database Exadata-OCPUs - BYOL.
  • Bis zu 62 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • 2 DB-Knoten mit 720 GB RAM pro Knoten.
  • 288 TB Raw-Speicher oder 84 TB nutzbarer Speicher.
  • Unbegrenzte I/Os.
Oracle Cloud Infrastructure - Database Exadata - Half Rack - X6 - BYOL
  • 44 aktivierte Oracle Database Exadata-OCPUs - BYOL.
  • Bis zu 124 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • 4 DB-Knoten mit 720 GB RAM pro Knoten.
  • 576 TB Raw-Speicher oder 166 TB nutzbarer Speicher.
  • Unbegrenzte I/Os.
Oracle Cloud Infrastructure - Database Exadata - Full Rack - X6 - BYOL
  • 88 aktivierte Oracle Database Exadata-OCPUs - BYOL.
  • Bis zu 248 zusätzliche OCPUs (separat zu erwerben).
  • 8 DB-Knoten mit 720 GB RAM pro Knoten.
  • 1.152 TB Raw-Speicher oder 336 TB nutzbarer Speicher.
  • Unbegrenzte I/Os.
 
Exadata Cloud Service-Leistungseinheiten werden mit mindestens 744 Stunden für den ersten Cloud-Servicemonat berechnet, unabhängig von Ihrer aktiven Nutzung und davon, ob Sie diesen Cloud-Service beenden, bevor Sie die ganzen 744 Stunden genutzt haben. Wenn Sie dieselbe Instanz nach dem ersten Monat weiter verwenden, werden Ihnen alle aktiven Stunden in Rechnung gestellt. Zusätzliche OCPUs werden nach aktiven Stunden im ersten Monat und in der weiteren Nutzung abgerechnet.

Oracle Exadata Cloud Service - X6 - Zusätzliche Kapazität

Oracle Database-Lizenz
Monthly Flex (OCPU pro Stunde)
Weitere Details
Exadata Cloud Service - Zusätzliche OCPUs
  • Zusätzlich aktivierte OCPUs.
  • Mindestabnahmeverpflichtung beträgt 1 pro DB-Knoten.
  • Die Anzahl der hinzugefügten OCPUs muss ein Vielfaches sein von: 2 bei Quarter Rack, 4 bei Half Rack, 8 bei Full Rack.
  • Die Gesamtanzahl der OCPUs im Rack darf die Höchstgrenze für das jeweilige Rack nicht überschreiten.
Exadata Cloud Service - Zusätzliche OCPUs - BYOL
  • Zusätzliche aktivierte Oracle Database Exadata-OCPUs - BYOL.
  • Mindestabnahmeverpflichtung beträgt 1 pro DB-Knoten.
  • Die Anzahl der hinzugefügten OCPUs muss ein Vielfaches sein von: 2 bei Quarter Rack, 4 bei Half Rack, 8 bei Full Rack.
  • Die Gesamtanzahl der OCPUs im Rack darf die Höchstgrenze für das jeweilige Rack nicht überschreiten.
In Exadata Cloud Service ist die Lizenzierung für das Extreme Performance Package enthalten.
Weitere Informationen zu Oracle Database Exadata Cloud Service finden Sie in der Dokumentation.
×
Rufen Sie uns an
1-800-633-0738 (USA)

Kontakt
×
Rufen Sie uns an
1-800-633-0738 (USA)

Technischer Support

Oracle Cloud-Diskussionsforen